HÖREN SIE ...

Orchester

Das Sinfonieorchester Leonberg wurde 1970 als Jugendsinfonieorchester unter der Leitung von Dieter Scholl gegründet. Aus dem kleinen Streicherensemble der Jugendmusikschule Leonberg entwickelte sich im Laufe der Jahre ein mit beinahe 70 Musikern vollständig besetztes, inzwischen “erwachsen” gewordenes Sinfonieorchester, das von der Jugendmusikschule und der Stadt Leonberg getragen wird. Die Mitglieder sind fast ausschließlich Amateurmusiker, viele ehemalige Schüler der Jugendmusikschule Leonberg.

Im Laufe der Zeit wurden immer anspruchsvollere Werke in Angriff genommen, und so reicht die musikalische Palette heute von den großen Sinfonien Beethovens, Brahms, Dvoráks und Tschaikowskys über Orchester-Suiten und -Walzer sowie Ouvertüren bis hin zu Werken moderner Komponisten. Einige dieser Neukompositionen sind vom Sinfonieorchester Leonberg sogar zur Uraufführung gebracht worden.

Besonderen Wert legt das Orchester auf die Zusammenarbeit mit jungen Solisten, denen oftmals die erste Möglichkeit für einen Auftritt mit einem großen Sinfonieorchester gegeben wird.

Zur festen Konzert-Tradition des Sinfonieorchesters gehören das jährliche Neujahrs- sowie Sommerkonzert in der Stadthalle Leonberg, die Benefiz-Gala des Rotary Clubs Leonberg – Weil der Stadt sowie seit 2006 das Familienkonzert mit Verkleidung und ein bisschen “Theater” zum Beginn der Herbstschulferien.

Eine rege Konzertreisetätigkeit im In- und Ausland steigerte den Bekanntheitsgrad des Sinfonieorchesters weit über die Stadtgrenzen Leonbergs hinaus. In Deutschland: Berlin, München, Frankfurt, Helmstedt, Tübingen, Stuttgart, Bad Lobenstein, Untergröningen und Leipzig. Im Ausland: Belfort (Frankreich), Åmål (Schweden), Rovinj (Kroatien) sowie Budapest und Tata (Ungarn) waren einige Stationen. Einen Höhepunkt stellte die Tournee nach Barcelona (Spanien) im Januar 1995 dar, die vom Landesverband der Musikschulen vermittelt wurde.